von | 08.07.2020 | Digitalisierung

Ganzheitliche Unternehmens-Digitalisierung Teil 3

"Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess." (Thorsten Dierks)

Jeder Kunde hat im Digitalisierungs-Kontext individuelle Bedürfnisse. Diese ergeben sich primär aus dem sich ableitenden Delta der Beantwortung dieser zwei einfachen Fragen:

  1. Wo stehe ich heute?
  2. Welche unternehmerischen Ziele möchte ich durch Digitalisierung erreichen?

Oftmals sind bereits die Antworten auf diese beiden grundlegenden Fragen nicht klar.

Egal, wo Sie heute stehen: Wenn Sie aktiv werden möchten, um Ihre Digitalisierung voran zu bringen, dann ist dies auf Basis erprobter Vorgehensweisen möglich.

Der modulare Digitalisierungs-Baukasten von CHANGEsupport – oder Teile daraus – durchschlagen den verworrenen Digital-Knoten und schaffen eine belastbare Basis für nachhaltiges und effektives Handeln, während das definierte Digitalisierungs-Ziel zuverlässig im Blick behalten wird.

Digitalisierungs-Gutachten – Wo stehe ich?

Das Digitalisierungs-Gutachten dient der Status-Quo-Bestimmung. Es wird von einem Digitalisierungs-Sachverständigen verfasst und betrachtet die ganzheitliche Digitalisierungs-Situation eines Unternehmens: Also nicht isoliert Technik und Systeme, sondern vor allen Dingen die Ebenen von Prozess, Mitarbeitern und Organisation, die die Basis für zu implementierende Systeme bilden (vgl. die Ergebnisse der repräsentativen EY-Studie in einem früheren Teil dieses Blogartikels zu Digitalisierung).

Der Umfang des Digitalisierungs-Gutachtens leitet sich ab aus Zielsetzung, Empfänger(n) und Weiterverwendungszweck („so grob wie möglich, so fein wie nötig“).

Bei einem Digitalisierungs-Gutachten handelt es sich um einen autarken, in sich geschlossenen Baustein aus dem Digitalisierungs-Baukasten. Sie erhalten ein Gutachten-Dokument zur vielfältigen Weiterverwendung, dies sind oftmals:

  • Unternehmens-INTERN: Investitions- und Projektentscheidungen, Teil von SWOT-Analysen, zur Bestimmung der Ausgangsbasis für Mitarbeiter-Entwicklungsprogramme und Ähnliches.
  • Unternehmens-EXTERN: Für Banken, Investoren, Fusionen, JV-Interessenten und Ähnliches.
  •  

Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramm – Digitalisierungs-Grundlagen bei Leistungsträgern verankern

Das Qualifizierungsprogramm ‚Digital Transformation Leadership‘ befähigt Ihre eigenen Mitarbeiter. Denn diese sind die tragende Säule Ihrer zukünftigen Digitalisierungs-Vorhaben, wie die Ergebnisse der vorher zitierten, repräsentativen EY-Studie zeigen.

Das Qualifizierungsprogramm ‚Digital Transformation Leadership‘ auf einen Blick:

  • Gesamtdauer: 8 Wochen
  • Davon 4 Tage Intensiv-Training (Präsenz & digital)
  • Selbststudium und Einzelarbeit
  • Kleingruppenarbeit in der Learning-Community
  • Lösungs-Entwicklung für die eigene Unternehmens-Realität als zentraler Bestandteil des Curriculums

Eine Inhouse-Durchführung in Ihrem Unternehmen ist ab 5 Teilnehmern möglich.

Auch bei unserem Qualifizierungsprogramm ‚Digital Transformation Leadership‘ handelt es sich um einen autarken, in sich geschlossenen Baustein des Digitalisierungs-Baukastens.

Skalierbares Coaching-Programm – Mitarbeiter zu ihren notwendigen Entwicklungsschritten ermächtigen

Skalierbare Coaching-Programme sind bei CHANGEsupport eines unserer Herzstücke und das optimale Format, um zwei – für größere Digitalisierungs-Vorhaben erfolgskritische – Aspekte auf bewährte Art und Weise miteinander zu kombinieren:

  1. Ein zu 100% individuelles Eingehen auf die Fragestellungen zur Zielerreichung des individuellen Mitarbeiters – letztendlich die operativen Verantwortungsträger eines jeden Digitalisierungs-Vorhabens (häufig aus dem mittleren Management)
  2. Bei dieser hierfür notwendigen Individualität sind unsere skalierbaren Coachings-Programme jedoch zielgerichtet und systematisch qualitätsgesichert, so dass eine Skalierbarkeit auf verschiedene Organisations-Größen gewährleistet ist.

Auch unsere skalierbaren Coaching-Programme können als autarker Baustein aus dem Digitalisierungs-Baukastens eingesetzt werden.

Häufig werden sie jedoch eingesetzt als Anschluss-Format an das Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramm ‚Digital Transformation Leadership‘.

Diese Kombination ist deshalb so leistungsstark, weil Ihre für die geplante Digitalisierung führenden Mitarbeiter zunächst gemeinsam die fundierte Grundlagen-Ausbildung des ‚Digital Transformation Leadership‘ erhalten und im sich anschließenden Coaching-Programm dann ihre individuellen Fragestellungen und Herausforderungen – die sich aus dieser intensiven Grundlagenarbeit ergeben – mit einem, individuell auf ihre Bedürfnisse hin gematchten, Coach an ihrer Seite angehen können.

In anderen Worten: Unsere skalierbaren Coaching-Programme forcieren den nachhaltigen Transfer der erlernten Basis als Digitalisierungs-Transformation-Leader in die eigene Praxis mit allen Widrigkeiten des Arbeitsalltags, die Innovation ansonsten so zuverlässig behindern…

Mittelfristige Begleitung – Digitalisierungs-Niveau weiter ausbauen

Mit dem Einsatz der ersten drei Bausteine

  1. Digitalisierungs-Gutachten
  2. Mitarbeiter-Qualifizierungsprogramm  ‚Digital Transformation Leadership‘ und
  3. dem skalierbaren Coaching-Programm

aus dem Digitalisierungs-Baukasten ist alles Notwendige in zuverlässiger Qualität auf den Weg gebracht.

Begonnen bei einer belastbaren Status-Quo-Bewertung im Digitalisierungs-Gutachten über das Aneignen einer einheitlichen Ausgangsbasis für Ihre Mitarbeiter als zukünftige ‚Digital Transformation Leader‘ bis hin zur ganz individuellen Arbeit an den Umsetzungs-Herausforderungen eines jeden Einzelnen im Arbeitsalltag, der jeden von uns so schnell wieder einholt.

Alles, was dann später auf Ihrem Digitalisierungs-Weg kommt, ist hochgradig individuell und unternehmensspezifisch. Standardisierte Formate sind ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zielführend.

Für diese fortgeschrittenen Abschnitte Ihres Digitalisierungs-Weges hält der CHANGEsupport-Baukasten dann einzeln wählbare, 100% kundenindividuelle Coaching- und Beratungsangebote bereit.

Zu diesem Zeitpunkt werden wir Sie als Kunden (und Sie uns als Ihren CHANGEsupport) sehr gut kennen und wir entscheiden gemeinsam präzise, was es für Ihre individuelle Situation dann noch braucht – wenn Sie unsere Unterstützung dann überhaupt noch weiter benötigen.

Von punktueller Sparringspartner-Begleitung bis zur umfassenden Durchführung von Projektleitung ist dann alles möglich.